Willkommen auf meinem Blog. 
Hier verfassen wir Artikel rund um die Themen aus der Dibiasiwelt. 
Viel Spaß beim Lesen! :-) 
 
Interessieren Sie sich für meine Themen?
Tragen Sie Ihre Emailadresse unten ein und erhalten zukünftig kostenlos meinen Newsletter mit spannenden Artikeln, rund um die Themen dieser Seite :-) 


          

 
Spinnen kitzeln - eine etwas andere Beschäftigung im Urlaub (26.08.2017 18:26:58)

Ein schöner Urlaub ist für mich, wenn ich eine der größten Spinnen Europas finde. Die Südrussische Tarantel ist für europäische Verhältnisse in der Tat ein ordentlicher Brocken. Sie sieht furchterregend aus, ist aber für Menschen kaum gefährlicher, als eine Wespe. Dennoch würde ich mich von dieser Spinne nicht beißen lassen, da ihre Giftklauen ziemlich groß sind und der Biss deshalb ziemlich schmerzhaft ist.

Südrussische Tarantel, Lycosa singoriensis

Oben: Südrussische Tarantel. 
Unten: Apulische Tarantel. 

Die Spinne gräbt Höhlen in der Erde, in denen sie auf Beute lauert. In der Nacht sitzt die Spinne am Eingang ihrer Höhle und beobachtet ihre Umgebung. Beutetiere werden ergriffen und in die Höhle gezogen. Bei Gefahr zieht sie sich sofort wieder in ihre Höhle zurück. Mit einem Grashalm kann man die Spinne heraus locken. Diese Aktivität bezeichnet man übrigens als Spinnenkitzeln - eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, die ich auch in Kroatien gemacht habe.

Tarantel, Lycosa tarantula

Auch die apulische Tarantel kann eine beachtliche Größe erreichen. Wie die südrussische Tarantel ist auch ihr Biss für uns Menschen ziemlich schmerzhaft, jedoch ungefährlich. Früher sagte man, der Biss einer Tarantel würde den Menschen zum Tanzen bringen. Dies entspricht jedoch nicht der Wahrheit.

Es gibt jedoch eine Spinne, die durch ihren Biss ähnliche Symptome hervorrufen kann: die europäische schwarze Witwe. Ihr Gift beinhaltet unter anderem Neurotoxine, welche die Reizübertragung auslösen. Dadurch führen sie zur ungewollten Kontraktion der Muskulatur. Das Gift der schwarzen Witwe lässt die Muskeln tanzen, nicht aber das Gift der Tarantel.

Schwarze Witwe, Black widow, Malmignatte, Latrodectus tredecimguttatus

Oben: Schwarze Witwe. 

Für die Spinnenstreber unter uns: Hier ein gutes Buch über europäische Spinnen, das mir hilft, viele Arten zu bestimmen.


Bewertung: (3.00 Punkt(e) / 2 Bewertung(en))

 
 
Kommentare

 
Keine Kommentare vorhanden.
 
 
Kommentar verfassen
 
Name:
E-Mail:
Betreff:
Kommentar :
 
 
 

Nach oben